Systematische Schadensfallanalyse

Der Umgang mit Schadensfällen und die damit verbundene Aufklärung dieser, stellt viele Firmen vor eine große Herausforderung. Da es meist um viel Geld geht, ist eine systematische Untersuchung eines Schadensfalls unerlässlich.

Für diese Systematik steht die VDI-Richtlinie 3822 zur Verfügung. Diese Richtlinie beschreibt das allgemeine Vorgehen, um einen Schaden systematisch zu untersuchen. Hierfür sind alle Produktphasen, von der Entwicklung über die jeweiligen Fertigungsschritte bis hin zur Nutzungsphase, des geschädigten Bauteils auf Schwachstellen zu untersuchen.

In diesem Seminar werden der allgemeine Umgang und der systematische Ablauf einer Schadensfallanalyse erläutert.

Zielgruppe

Fachkräfte der Bereiche Qualitätssicherung / Konstruktion / Produktion / Kundenbetreuung; interessierte Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen

Seminarziele

  • Sie erlernen das systematische Vorgehen bei Schadensfällen.
  • Sie erhalten die Grundkenntnisse, um Zusammenhänge zwischen Bauteilen und den vorliegenden Schäden zu erkennen.
  • Sie bekommen ein Gefühl, um geeignete Untersuchungsverfahren auszuwählen.

Seminarinhalte

  • Allgemeine Vorgehensweise bei einer Schadenanalyse am Beispiel der Richtlinie VDI 3822.
  • Einblick in die Zusammenhänge zwischen geschädigten Bauteilen und der/den Schadensursache(n).
  • Charakterisierung von Bauteil- und Werkstoffeigenschaften (Funktion, chemische & technische Anforderungen).
  • Auswahl von geeigneten Untersuchungsmethoden am Beispiel von Schäden an metallischen Bauteilen.

Methodik

Vortrag, praktische Beispiele im Labor (~2 Std.), Diskussion und Erfahrungsaustausch

Zertifikat / Teilnahmebescheinigung

Sie erhalten eine Teilnahmebescheinigung über die erfolgreiche Teilnahme.

Trainer / Referent

Christopher Holm (Staatlich geprüfter Werkstofftechniker) – Technischer Mitarbeiter der FGW – Forschungsgemeinschaft Werkzeuge und Werkstoffe e.V.

Leistungsumfang

1 x 8 Stunden Seminar von 8:00 Uhr bis 16:30 Uhr (Gesamtumfang: 8 Stunden).

Aufgrund der Corona Schutzbestimmungen ist die Teilnehmerzahl auf 8 Personen beschränkt.

Termine für Präsenzseminare in unserer Akademie oder Inhouse-Schulungen in Ihrem Unternehmen auf Anfrage.

Seminargebühr

600,- € zzgl. MwSt., inkl. Unterlagen, Kalt- und Warmgetränke

Kurs-Nr. Datum Umfang Uhrzeit
VPA-SA01 Termin auf Anfrage ganztägig 08 – 16.30 Uhr