Moderation und Konfliktmanagement

Worum es geht

Grundlagen der Moderation, Konflikte erkennen annehmen und lösen, Teams zielorientiert zum Erfolg führen.

Zielgruppe

Angesprochen sind Mitarbeiter aller Ebenen, die Teams und Gruppen zielgerichtet zu Ergebnissen führen sollen.

Seminarziele

  • Sie lernen mit Hilfe unterschiedlicher Moderationstechniken die Arbeit in und mit Teams effizient gestalten.
  • Zukünftig können Sie Konflikte professionell bearbeiten und die Zusammenarbeit des Teams verbessern.

Seminarinhalte

  • Kommunikation
  • Grundlagen der Moderation
  • Besprechungsarten
  • Aufgaben des Moderators
  • Management von Konfliktsituationen
  • Phasen und Dramaturgie der Moderation
  • Funktion des Moderators
  • Kritische Phasen der Moderation
  • Rollenspiele

Methodik

Basierend auf ausgewählten Praxisbeispielen werden die Anforderungen und einzusetzenden Methoden und Techniken mit den Teilnehmern diskutiert und im Rahmen von praktischen Übungen erprobt.       

Zertifikat / Teilnahmebescheinigung

Die Teilnehmer erhalten eine aussagefähige Teilnahmebescheinigung zum Seminar und den vermittelten Inhalten.  

Referenten

Dr. Ing. Dirk Wilmes – QMC Unternehmensberatung GmbH – www.qmc.de
Dipl.-Inf. Kai Ketzer – QMC Unternehmensberatung GmbH – www.qmc.de
Dipl.-Kfm. Detlef Hüggenberg – QMC Unternehmensberatung GmbH – www.qmc.de

 Leistungsumfang

2 X 4 Stunden je Workshop von jeweils 12:00 bis 16:00 Uhr

Die Teilnehmerzahl ist auf 10 beschränkt.

Seminargebühr

650,- € zzgl. MwSt., inkl. Unterlagen, Kalt- und Warmgetränke  

Termine entnehmen Sie bitte dem Veranstaltungskalender  

Kurs-Nr. Datum Umfang Uhrzeit
VPA-KK1_01 30.09.2022
27.10.2022
2 x 4 Stunden jeweils von 12:00 bis 16:00 Uhr
VPA-KK1_02

21.10.2022
03.11.2022

2 x 4 Stunden jeweils von 12:00 bis 16:00 Uhr

Online QMB-Ausbildung

Fühlen Sie sich der Aufgabe gewachsen?

In Deutschland sind über 60.000 Unternehmen nach ISO 9001 zertifiziert. In fast allen dieser Organisationen wurde eine Person auserkoren, sich um das QM-System und die Zertifizierung zu kümmern.

In erstaunlich vielen zertifizierten Unternehmen haben die ernannten QM-Beauftragten keine angemessene Ausbildung erhalten. Oft liegt es daran, dass für das Zertifizierungsprojekt externe Unternehmensberater*innen den Weg zur Zertifizierung begleiten. Die Verantwortlichen gehen davon aus, dass hierdurch die erforderliche Kompetenz hinreichend vermittelt wird.

Insbesondere wenn QM-Beauftragte nur einen geringen Teil Ihrer Zeit für QM aufwenden, stelle ich (trotz externer Unterstützung) eine eher geringe Normkompetenz fest. Das Unternehmen mag zwar erfolgreich zertifiziert sein, jedoch führt die Unsicherheit in Audits zu einem unangenehmes Gefühl. Manche QM-Beauftragte haben sogar ein wenig Angst oder gar Magenschmerzen, wenn Sie an das kommende Zertifizierungsaudit denken?

Ob Neueinsteiger*in oder QMB mit Auditerfahrung, in dieser QMB-Ausbildung lernen Sie, wie der Aufbau und die Optimierung von QM-Systemen nach ISO 9001 sinnvoll umgesetzt werden können. Dann können sogar Zertifizierungsaudits Spaß machen.

» Weiterlesen

1 2 3 4